Beratung

Die Beratung im Fachgeschäft

Immer wieder wird in repräsentativen Umfragen augenscheinlich, dass sehr viele Menschen in Deutschland unter Einschlafproblemen und Schlafstörungen leiden. Die Ergründung der Ursachen ist notwendig und Lösungen zur Behebung dieser, können einfach sein.
Neben einer bewussten Lebensweise ist vor allem die eigene Schlafkultur ein wesentlicher Aspekt, um sich über Nacht wieder erholen und für neue Aufgaben Kraft sammeln zu können.
Der Schlaf ist ein komplexes Gebilde aus verschiedenen Momenten. Auf Tiefschlaf folgen im Wechselspiel Traumphasen und dies wird begünstigt, durch ein natürliches und möglichst einfaches Bewegen zwischen den Schlafpositionen. Das ist von Natur aus notwendig, da dies zur Regeneration der Wirbelsäule dient und die Bandscheiben somit Nährstoffe aufnehmen können.
Jedoch kann ein unbequemes Liegen die Nacht zum Tag machen. Dauerhaft unruhig zu schlafen bedeutet, dass unsere Gesundheit negativ beeinflusst wird. Natürliche Abläufe, wie zum Beispiel der Stoffwechsel, die muskuläre Erholung und die Verarbeitung von Momenten aus dem Tagesgeschehen – im Gehirn – sind absolut notwendig und ermöglichen eine optimale Regeneration in Hinblick auf den nächsten Tag.
Unsere Leistungsfähigkeit ist wesentlich an die nächtliche Erholung der Wirbelsäule geknüpft. Sie ist die tragende Achse des Körpers und übernimmt damit eine entscheidende Rolle. Da sie in der Nacht weniger unter Kontrolle und damit auf Stützkraft und Tragfähigkeit von Matratze und Lattenrost angewiesen ist, kann ein ausgewogenes – den Körperbedingungen angepasstes – Schlafsystem einen großen Einfluss nehmen.
Doch welches Schlafsystem ist das richtige? Was muss ich beim Kauf beachten?

Ein AGR zertifizierter und geschulter Berater im Fachhandel ist nicht in erster Linie ein einfacher Verkäufer von Matratzen, sondern kann aufgrund seiner Kompetenz Auskunft erteilen, helfen und richtig empfehlen.  Am Anfang jeder Beratung sollte eine ausführliche Annamnese stehen. Hierbei gilt es zu klären, welche Schlafgewohnheiten zu beachten sind oder ob es bereits Rückenbeschwerden gibt. Anschließend sucht der Berater mit dem Kunden aus einer Auswahl von Matratzentypen (Naturlatex, Federkern, Kaltschaum, viskoelastischer Kaltschaum) und Lattenrostvarianten (Federleisten, Tellerroste) die passenden aus und nimmt eine individuelle Einstellung, je nach Körpertyp, vor.
Eine Vermessung im Stehen und Liegen ermöglicht eine objektive neutrale Beratung und zeitgleich Überprüfung der Liegeergebnisse mit dem Ziel, dem Kunden auf lange Zeit wieder einen angenehmen Schlafkomfort zu ermöglichen.