Zirbe in den Alpen

Zirbe – Die Königin der Alpen

Zirbenzapfen
Zirbenzapfen Foto: unknown

Die Zirbelkiefer (Pinus cembra) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Kieferngewächse (Pinaceae). Ihre Heimat sind die Alpen und die Karpaten. Die Zirbelkiefer kann  200-400 Jahre alt und bis 25m hoch werden.

Was macht die Zirbe für uns so besonders?

  • Zirbenholz ist stabiler und fester als das Holz anderer Nadelbäume es hat einen gelbrötlichen Ton sowie eine lebhafte Maserung, deswegen wurde es schon früh zur Innenvertäfelung von Räumen verwendet.
  • Charakterlich ist ihr Harzduft, der sehr angenehme, sanfte Geruch zahlreicher holzeigener, ätherischer Öle hält sich für Jahrzehnte im Holz.
  • Früher wurde die Zirbe von den Bauernärzten aus Südtirol medizinisch eingesetzt. Sie verwendeten die verschiedensten Extrakte der Zirbe als Heilmittel. Diese Tradition verbreitete sich sehr schnell und findet noch heute Einzug in den Wellnessbereich.
  • In Bayern, Österreich und der Schweiz wird das Zirbenholz gehobelt und als Füllmaterial für Kissen verwendet. Der Harzduft der Zirbenkissen soll für einen gesunden Schlaf sorgen.
  • In vielen Haushalten finden auch die ätherischen Öle der Zirbe Einzug,zum Beispiel als Raumduft oder als Kosmetikum für Aromapflege.

Unser Klassiker! – Das Zirbenpillo Med

Zirben-Pil-O-Med mit Füllung
Zirbenpillo Med Foto: TraumKonzept

Ein Kissen, welches Natürlichkeit und ergonomisches Vorteile vereint. Dieses Modell ist ein Füllkissen und ermöglicht Ihnen eine regulierbare Höheneinstellung. Durch diese Individualität kann sich das Kissen optimal den Halswirbelbereich anpassen und zugleich unterstützend wirken!
Für weitere Informationen oder Interesse an unseren Zirbenprodukten, einfach hier klicken.