Kindermatratzen

In den folgenden Beiträgen wird geklärt, welche Arten von Kindermatratzen es gibt, worin die Kleinen am besten schlafen und auf welches Zubehör man nicht verzichten sollte.

Baby in Liegeposition

Beruhigende und harmonisierende Flügelfederung

Neugeborene verschlafen bis zu 18 Stunden am Tag und das hat einen guten Grund: Im Schlaf laufen wesentliche Entwicklungs- und Wachstumsprozesse ab. In keiner Lebensphase wächst und lernt der Mensch so viel, wie in den ersten Lebensmonaten. Der Organismus der Kleinen ist noch empfindlich, sie reagieren sensibel auf äußere Einflüsse, die Knochen sind noch weich …

Beruhigende und harmonisierende Flügelfederung Weiterlesen »

Nackenstützkissen für Kinder

Auch bei unseren Kleinsten sollte schon darauf geachtet werden, dass Sie im Schlaf ideal und richtig liegen. Es wird immer wichtiger schon im Kindesalter gegen Erkrankungen im späteren Leben vorzubeugen. Das Nackenkissen stützt Kopf und Nacken und bettet so die Wirbelsäule Ihres Kindes in eine anatomisch korrekte und angenehme Position. Die unterschiedlichen Abschrägungen aller Nackenkissen …

Nackenstützkissen für Kinder Weiterlesen »

Selecta Kindermatratze

Die Matratze, die mitwächst

Ihr Kind wächst. Die Matratze wächst mit. Mit etwa fünf bis sechs Jahren haben Kinder ihr erstes eigenes „großes Bett“. Wichtig dabei: Zur Vermeidung von Haltungsschäden muss die Matratze auf die Bedürfnisse von Kindern in der Wachstumsphase abgestimmt sein. Die ergonomischen Anforderungen für richtiges Liegen unterscheiden sich dabei je nach Größe deutlich. Um diesen Anforderungen …

Die Matratze, die mitwächst Weiterlesen »